Praktikantin Chloé bei ProCity

Endlich angekommen in Gevelsberg:

Chloé Jendraszczak wird im Juli drei Wochen lang als Praktikantin der City-Managerin Lena Becker über die Schulter schauen. Seit Montag, dem 5. Juli, ist Chloé bei ProCity und freut sich über jeden Kontakt mit den Gevelsbergern.

Frau Jendraszczak, sagen Sie uns doch bitte etwas zu Ihrer Person.

Chloé Jendraszczak: Ich bin 17 Jahre alt und komme aus Gevelsbergs Partnerstadt Vendôme in Frankreich. In meiner Freizeit schwimme ich in einem Schwimmverein und mache gerne Musik. Ich spiele seit neun Jahren Saxophon, seit sechs Jahren auch in einem Orchester. Vor kurzem habe ich angefangen Gitarre zu lernen. Außerdem bin ich seit sechs Jahren bei den Pfadfindern in Vendôme. Wenn ich verreise, fotografiere ich sehr gerne schöne Dinge in der Natur und nutze hierfür auch gerne meine Drohne.

Woher kommt das Interesse, nach Deutschland zu kommen?

Ich lerne seit sechs Jahren deutsch in der Schule und meine Lehrerin hat mir das Interesse bzw. die Liebe zur deutschen Sprache vermittelt. Je länger ich deutsch lerne, umso stärker wird dieses Interesse. Vor zwei Jahren fuhr ich zum ersten Mal nach Deutschland und die Stimmung auf den Straßen, die Architektur, die Landschaft und die Art der Menschen gefällt mir besonders gut. Ich nenne das ,Deutsche Luft‘. Mir wurde plötzlich klar, dass ich mich in Deutschland viel wohler fühlte als in meinem Heimatland, so als ob dieses Land das Zuhause meines Herzens wäre. Seitdem freue ich mich sehr auf jede Gelegenheit nach Deutschland zu reisen.

Warum möchten Sie nach Gevelsberg? Wegen der Partnerschaft?

Meiner Meinung nach ist die Partnerschaft zwischen Gevelsberg und Vendôme wichtig, weil sie die Deutsch-Französische Freundschaft verstärkt. Ich mag die Beziehung, die Deutschland und Frankreich verbindet, und ich möchte, dass sie so lang wie möglich anhält. Dafür eignen sich besonders gut Reisen oder sich zumindest über die Städte zu informieren.

Genauso mache ich es auch. Außerdem kenne ich die Stadt Gevelsberg durch die Städtepartnerschaft bereits aus dem Unterricht und konnte so leichter eine Praktikumsstelle finden, weil ich bereits Kontakte hatte.

Was erwarten Sie von den Menschen, von Deutschland, von Gevelsberg?

Ich möchte die Stadt Gevelsberg entdecken, mein Deutsch verbessern (um vielleicht die Prüfung DSD II (B&/C;) nach dem Praktikum abzulegen), und natürlich auch um neue Menschen kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Alle Menschen, die mir dabei helfen möchten, möchte ich gerne während meines Praktikums treffen!

Wie lange bleiben Sie und wo wohnen Sie?

Ich bleibe drei Wochen. Ich wohne bei einer Gastfamilie in Gevelsberg-Silschede.

Welche Wünsche haben Sie an das Praktikum?

Ich möchte durch das Praktikum die Arbeitswelt in Deutschland entdecken und Erfahrungen sammeln. Das Praktikum bei ProCity wird mir zeigen, wie eine Werbegemeinschaft arbeitet. Ich möchte außerdem Kontakte in diesem Bereich sammeln, um mein Kontaktnetzwerk zu vergrößern, weil Deutschland mich für mein zukünftiges Leben in der Arbeitswelt anspricht.

Interview: Tanja Schneider; Foto: privat

Veranstaltungen

27. Januar 2023

12. März 2023

19. Mai 2023 - 21. Mai 2023

Weitere ProCity News