Nachbarschaftshilfe für Risikogruppen

Die Nachbarschaftshilfe ist ein gemeinsames Projekt der Freien evangelischen Gemeinde Gevelsberg und der Stadtverwaltung. Gemeinsam werden Risikogruppen dabei unterstützt, gesund zu bleiben.

So funktioniert es

  1. Menschen wenden sich mit ihren Hilfegesuchen an Pastor Adrian Wild (per Telefon 0157 52404760 oder per Mail an nachbarschaft@feg-gevelsberg.de).
  2. Adrian Wild trägt die Hilfegesuche in Trello ein (kostenlos im Web oder als App). 
  3. Dort können die HelferInnen die für sie passenden Hilfegesuche übernehmen und erfüllen.
  4. Je nachdem wie es bei den HelferInnen passt, läuft das dann so ab:
    • Hingehen, Geld und Einkaufszettel in Empfang nehmen, einkaufen, Einkäufe, Rückgeld und Kassenbon bringen (bis zur Tür – bitte nicht die Wohnung betreten).
    • Einkaufszettel aus trello kopieren, einkaufen, Einkäufe und Kassenbon bringen und Geld in Empfang nehmen (auch hier: bis zur Tür – bitte nicht die Wohnung betreten, Kontakt möglichst gering halten).

Ich will mitmachen…

Was immer geht: Hänge den Flyer in deinem Haus / deiner Nachbarschaft auf. Vielen Dank! Den Flyer findest du hier zum Herunterladen und Ausdrucken.

Um Missbrauch vorzubeugen, sind uns die HelferInnen persönlich bekannt – bedeutet aber auch: Um Besorgungen etc. zu machen, brauchen die Organisatoren eine Empfehlung von jemandem, der dich kennt und bereits in dem Netzwerk ist. Gute Ansprechpartner sind z.B. die PastorInnen oder Jasmin Breer von der Stadtverwaltung (bvz@stadtgevelsberg.de). Diese können deine Kontaktdaten dann an nachbarschaft@feg-gevelsberg.de weiterleiten.

Veranstaltungen

12. März 2023

19. Mai 2023 - 21. Mai 2023

23. Juni 2023 - 27. Juni 2023

Weitere ProCity News